ANGEBOT

 

 

Das Angebot orientiert sich an den individuellen, zwischen dem Leistungsberechtigten und dem Leistungsträger im Hilfeplan vereinbarten, Zielvorgaben. Der Prozess der Zielbearbeitung wird zudem durch die DBT-Hierarchie strukturiert:

 

 

1) Krisenmanagement

  • Phasen akuter Suizidalität konstruktiv bewältigen und chronische Suizidgedanken positiv beeinflussen
  • Alternativen zu selbstschädigenden Verhaltensweisen entwickeln und in den Alltag integrieren

 

2) Interventions- oder therapiefördernde Verhaltensweisen entwickeln

  • Umgang mit Gefühlen verbessern
  • Erweiterung der sozialen Kompetenzen und der Impulskontrolle

 

3) Lebensqualität fördern

  • Berufliche/schulische Perspektive entwickeln
  • Hobbys und Interessen fördern
  • Soziales Netzwerk ausbauen

 

 

Auf der Basis dieser Hierarchie und mit Blick auf individuelle Wünsche und Ziele umfasst die ambulante Betreuung pädagogische Angebote in allen Lebensbereichen, sowie diagnosespezifische Unterstützungen und Gruppenangebote zur Verbesserung der allgemeinen Lebenssituation:

Die diagnosespezifischen Unterstützungen erfolgen in Form von DBT-geleiteten Einzelgesprächen und Gruppenangeboten.

 

Die Einzelgespräche basieren auf der Diary Card, einem Medium zur Selbstreflexion. Dieses Verfahren ermöglicht die konstruktive Einordnung aktueller Ereignisse und eine thematisch sinnvolle Vorgehensweise. Die Analyse aktueller Krisensituationen erfolgt mit Hilfe von Verhaltensanalysen. Zur Entwicklung von langfristigen Lösungen dienen Gefühlsprotokolle sowie praktische Übungen zur Erweiterung der sozialen Kompetenzen und zur Steigerung des Selbstwertes.

 

Skillgruppe:

In der wöchentlich stattfindenden Skillgruppe können Fertigkeiten in Bezug auf Achtsamkeit, Spannungs- und Emotionsregulation, zwischenmenschliche Fertigkeiten und Selbstwert theoretisch entwickelt und praktisch erprobt werden. Eine Vertiefung dieser Fertigkeiten erfolgt in den Einzelkontakten.

 

Kochgruppe:

Die Kochgruppe bietet einerseits die Möglichkeit der Entwicklung und Förderung alltagspraktischer Fähigkeiten, anderseits findet eine essstörungsspezifische Begleitung und Reflexion der Mahlzeiten statt.

Kontakt:

Timm Mösch

Gutenbergstraße 13,

24116 Kiel

 

Tel. 0431-90860311

 

Email: moesch@ahoi-kiel.com

 

Datenschutz